Tagesablauf

frame_Tagesablauf

in der Herberge

07.00 Uhr

 

07.30 Uhr

 

08.30 Uhr

09.45 Uhr

 

13.00 Uhr

14.30 Uhr

18.00 Uhr

19.00 Uhr

 

    

Die Gäste werden mit einem Tee geweckt

(Wochenende 07.30 Uhr)

Meditation von 30 Min.

(Wochenende 08.00 Uhr)

Frühstück (Wochenende 09.00 Uhr)

Beginn der Prozessarbeit anhand der individuellen Themen (Wochenende 10.00)

Mittagessen mit anschließender kurzer Siesta

Weiterarbeit an den individuellen Themen

Abendessen

Meditation von 30 Min.

 

Die Morgenmeditation und das reichhaltige Frühstück bieten Ihnen Raum, sich behutsam auf den Tag einzustimmen.   Danach beginnen individuelle Gespräche und Aufgaben, ergänzt durch ganzheitliche Körpertherapien, die den Bewusstseinsprozess unterstützen und fördern. Unterbrochen wird das Tagesprogramm von einer erholsamen Mittagspause mit feinem, gesundem Essen. Schliesslich runden das Nachtessen und eine Abendmeditation den Tag ab.

Tagsüber können auch, auf freiwilliger Basis, kleinere Hausarbeiten von den Gästen übernommen werden.

 

Wochenende: Nach den intensiven Prozessen während der Woche, ist es uns ein Anliegen, die Wochenende ruhiger und erholsamer zu gestalten. Es ist wichtig, dass sich das neu Erfahrene setzen kann und Körper, Seele und Geist Zeit haben zu integrieren und zu Sein.

An den Wochenenden gibt es daher einen Tag Auszeit. Es besteht die Möglichkeit Besuch zu empfangen oder einfach einen Tag frei zu nehmen. Am zweiten Tag wird die Prozessarbeit wieder aufgenommen. Das kann individuell sein oder in der Gruppe mit einem speziellen Angebot zu Bewegung, Wahrnehmung und Kreativität.

 

An Wochenenden sind keine Eintritte möglich, Austritte sind täglich möglich.

 

Ein Aufenthalt in der Herberge ist eine Einkehr zu sich selber. Um den grösstmöglichen Nutzen aus dieser Einkehr zu ziehen, empfehlen wir auf abendliche Ausgänge in Restaurants, Bars, Theater etc. zu verzichten.